Informationen

Schul- und Pausenordnung

 

Unterrichts- und Pausenzeiten

Beratungsstellen

Erkrankungen

Erkrankungen

Krankheit

>> Krankheit <<

Sie können ihr Kind schriftlich, per Fax, E-Mail oder telefonisch vor Unterrichtsbeginn krankmelden. Wenn möglich, geben Sie uns die Dauer der Erkrankung bekannt, ansonsten bitte erneut krankmelden, damit wir sicher gehen können, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts passiert ist. Hier: Entschuldigung zum Ausdrucken  

Ansteckende/meldepflichtige Krankheiten

>> Ansteckende/meldepflichtige Krankheiten <<

Bei ansteckenden Krankheiten verbietet sich ein Schulbesuch von selbst. Nach den gesetzlichen Bestimmungen müssen folgende Krankheiten dem Gesundheitsamt gemeldet werden: Ansteckende Borkenflechte, Cholera, Diphterie, Enteritis infectiösa, Keuchhusten, Krätze, Masern, Meningitis/Encephalitis, Meningokokken-Infektion, Mumps, Paratyphus, Pest, Poliomyelitis, Scharlach, Schigellenruhr, ansteckungsfähiger Tuberkulose, Typhus abdominalis, virusbedintem hämorrhagischen Fieber, Virushepatitis oder Windpocken und außerdem Läuse Hier: Informationsblatt_1  und  Informationsblatt_2  

Läuse

>> Läuse <<

Kopfläuse kann jeder bekommen. Sie sind keine Angelegenheit der persönlichen Sauberkeit oder Hygiene und es ist daher keine Schande, Läuse zu bekommen. Wichtig ist aber, dass sofort etwas dagegen unternommen wird, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Es handelt sich auch um eine meldepflichtige Krankheit, die wir dem Gesundheitsamt namentlich weiterleiten müssen. Wenn uns ein Fall von Läusen gemeldet wird, ergeht eine anonyme Information an die Eltern aller in der Klasse befindlichen Kinder mittels Elternbrief. Hier: Informationsblatt_S1  und  Informationsblatt_S2  

Telefon: 09097/321

Fax: 09097/1013

gs-marxheim@t-online.de

Julian-Knogler-Grundschule

Heinrichshöhe 5

86688 Marxheim

Unterrichtsbefreiung

Unterrichtsbefreiung

Eine Beurlaubung ist über die Ferientage hinaus im Schulgesetz nicht vorgesehen. Aus triftigen Gründen können Sie Ihr Kind aber vom Unterricht befreien oder beurlauben lassen. Dazu muss ein schriftlicher Antrag mit entsprechender Begründung vorliegen. Bei einzelnen Stunden entscheidet die Klassenlehrkraft, bei einem oder mehreren Tagen die Schulleitung

Schulweg

Schulweg

Wo es von der Entfernung her möglich ist, wünschen wir uns, u.a. aus Gründen des Umweltschutzes und der Gesundheitsförderung, dass Ihr Kind zu Fuß zur Schule kommt. Aus Sicherheitsgründen sollten sich die Kinder zu kleinen Gruppen zusammenfinden. Mit dem Fahrrad dürfen Schüler nur in Begleitung eines Erwachsenen oder nach bestandener Fahrradprüfung in der 4. Klasse alleine zur Schule fahren.  

Pausenverkauf

Pausenverkauf

In unserer Pause von 9.10 Uhr bis 9.30 Uhr gibt es in der Aula beim Hausmeister Herrn Baur folgendes Angebot: Semmel ............................................. 50 Cent Buttersemmel .................................... 70 Cent Käsesemmel ......................................  1 Euro Wurstsemmel ....................................  1 Euro Butterbreze ............................…........  1 Euro Mineralwasser (0,5l) ...................…... 60 Cent

Fundsachen

Fundsachen

Gefundene Gegenstände werden im Aufgangsbereich vor der Treppe ausgelegt. Wertgegenstände werden im Büro aufgehoben. Bitte beschriften Sie nach Möglichkeit die Gegenstände Ihres Kindes, um eine rasche Zuordnung von Fundsachen zu ermöglichen.

Lesepaten

Lesepaten

Frau Thrul, Frau Kopp und Frau Müller engagieren sich als Lesepaten an unserer Schule. Frau Thrul liest jeden Mittwoch den Kindern der 1. und 2. Klasse vor. Frau Kopp und Frau Müller trainieren donnerstags Lesetechniken mit Schülern der 3. und 4. Jahrgangsstufe in Kleingruppenarbeit.